Eisschlaggutachten

Eis birgt Gefahren. Nicht nur für Betreiber einer Windenergieanlage, wenn Eis an den Blattspitzen zu Unwuchten führt und die Lebensdauer der Anlage verkürzt. Sondern auch für die Sicherheit von Menschen, wenn es sich löst und hinabstürzt. Für die Genehmigung ist deshalb u. U. ein Eisschlaggutachten erforderlich. Es soll klären: Wie wahrscheinlich ist es, im Einflussbereich der WEA von Eisbrocken getroffen zu werden?

WindGuard verfügt dafür über eine eigens entwickelte, praxistaugliche und genehmigungsfähige Berechnungsgrundlage. Damit ermitteln wir die Wahrscheinlichkeiten für drehende und stehende Anlagen individuell nach Standort und Windrichtungen. Damit Sie die Auflagen für die Genehmigung eiskalt erfüllen.

Eisschlaggutachten
Copyright 2018: Deutsche WindGuard GmbH